Jobbörse
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Eine allgemeine Jobbörse ist eine Online-Plattform, auf der Stellenanzeigen aus allen Branchen und Berufen von einer Vielzahl von Unternehmen veröffentlicht werden. 

Für Arbeitssuchende ist die Nutzung der Jobportale in den allermeisten Fällen kostenlos. Gebühren fallen in der Regel nur für die Unternehmen an, die die Stellenanzeigen veröffentlichen. Diese Börsen sind mit knapp 70% derzeit die am häufigsten genutzte Methode, mit der Bewerber aktiv nach offenen Stellen suchen.

Diese bietet Arbeitssuchenden Unterstützung bei der Suche nach ihrem Traumjob. Sie erhalten Zugang zu tausenden Stellenangeboten.

Jobbörse: Top Jobs und Stellenangebote finden

Ob Teilzeitjob oder Vollzeitjob, die Suche nach dem richtigen Job ist in der Regel sehr zeitaufwändig. Während man vor gut 10 Jahren fast ausschließlich auf Printmedien als Informationsquelle angewiesen war, bietet das Internet heute eine Vielzahl von Informationen zum Thema Jobs und ebenso viele verschiedene Job- und Jobbörsen.

Jobportale verbinden den Vorteil einer großen Reichweite und Bekanntheit mit einer zielgruppenspezifischen Ansprache entsprechend qualifizierter Bewerber. Unternehmen auf Personalsuche erhalten dadurch die optimale Ansprache der definierten Kandidaten-Zielgruppe.

Viele Angebote von Jobbörsen für Bewerber sind kostenlos und enthalten umfassende Tipps und Hilfestellungen rund um Karriere, Inhalte und Arbeit. Darüber hinaus haben Arbeitssuchende die Möglichkeit, ihr Bewerberprofil online zu hinterlegen und sich so potenziellen Arbeitgebern professionell zu präsentieren.

Jobbörse: Top Jobs und Stellenangebote
Bild von hamonazaryan1 auf Pixabay

Arbeitsagentur Jobbörse: Das größte Online-Jobportal

Die Suche nach Stellen führt oft über die Jobbörse der Arbeitsagentur. Für viele Arbeitsuchende besteht der erste Schritt darin, zur Arbeitsagentur zu gehen – nicht nur um einen Termin mit einem Berater zu vereinbaren, sondern auch um die Jobbörse der Arbeitsagentur zu nutzen.

Neben den großen und bekannten Namen der häufig inserierten Stellenbörsen im Internet darf das Angebot der Agentur für Arbeit keinesfalls übersehen oder unterschätzt werden.

Insgesamt warten rund 2 Millionen offene Stellen (Stand September 2019) auf die Besetzung durch die Jobbörse. Wir zeigen Ihnen, was das Jobportal der Agentur für Arbeit zu bieten hat, wie Sie dort Jobs für sich finden und wie Sie die Jobbörse der Arbeitsagentur optimal nutzen können.

Arbeitsagentur Jobbörse: Tipps rund um das Stellenportal

Der erste Kontakt mit der Agentur für Arbeit ist die Arbeitslosigkeit. Beispielsweise verbinden einige Personen die Jobbörse zunächst mit einem Portal, das sich an Arbeitslose richtet, die vom Arbeitsamt vermittelt werden müssen, um eine Arbeit zu finden. Dies ist jedoch nicht der Fall, da das Portal allen offen steht, die eine Stelle suchen oder eine neue Karrieremöglichkeit anstreben.

Wer die Jobbörse des Arbeitsamtes ignoriert, verpasst die große Anzahl der freien Arbeitsplätze sowie das enorme Angebot an Branchen.

Zur Veranschaulichung: Die Agentur für Arbeit bewirbt derzeit Stellenbörsen mit 2.032.934 Bewerberprofilen, 1.576.084 offenen Stellen und weiteren 345.530 Ausbildungsplätzen (Stand September 2019). Man könnte meinen, dass Arbeitssuchende dort finden, wonach sie suchen – schließlich lautet das Motto: Wer sucht, findet.

Auf der Stellenbörse der Agentur für Arbeit werden sowohl von ihren Mitarbeitern als auch von Unternehmen, die derzeit freie Stellen zu besetzen haben und einen geeigneten Bewerber suchen, neue Stellenangebote veröffentlicht.

Verwendung von Jobportalen

Die Internet-Stellenbörsen sind mit 66,8% die am häufigsten genutzten Kanäle für die aktive Suche nach Stellenangeboten. Unternehmenswebsites und Karrierenetzwerke folgen in deutlichem Abstand. Auf der anderen Seite werden Printmedien häufig nur von 28,4% der Befragten verwendet, um einen Job zu finden. Insbesondere computeraffine Bewerber aus den Bereichen IT, Technologie und Elektronik oder Medien bewerten Online-Rekrutierungsmethoden positiv und setzen sie intensiv ein. Dies zeigt sich auch in Berufsgruppen, deren Tätigkeit durch einen hohen Grad an Computerisierung gekennzeichnet ist.

Bewerber aus Berufsfeldern wie Produktion oder Sozialarbeit und Bildung bevorzugen jedoch nach wie vor eher Offline-Bewerbungskanäle.

Um das Nutzungsverhalten von Online-Medien zu messen, werden Messmethoden verwendet, um Besuche und Seitenimpressionen aufzuzeichnen.

Die Online-Stellenbörse StepStone.de, an der die Axel Springer AG mehrheitlich beteiligt ist, ist nach IVW-Angaben die Nummer eins in Deutschland. Weitere Jobbörsen sind Monster.de, Stellenanzeigen.de und JobScout24.

Jobbörse vs. Karriereseiten

Eine Stellenbörse ist ein Stellenmarkt, in dem der Betreiber Stellenangebote von Arbeitgebern durch Informationsbeschaffung und -auswahl für die Vermittlung (Suchmaschinen) zur Verfügung stellt und damit eine Variante des E-Recruiting darstellt.

Es muss daher unterschieden werden zwischen einer Online-Jobbörse und beispielsweise speziellen Kategorien in Print- oder Online-Medien, in denen Mitarbeiter Bewerbungen einreichen können, oder Portalen, in denen Mitarbeiter ein Profil ihrer Karriere und Qualifikationen erstellen können (soziale Netzwerke oder andere Datenbanken). In diesem Fall spricht das Unternehmen den Mitarbeiter zunächst direkt im Rekrutierungsprozess an, wobei bei Online-Jobbörsen der erste Schritt eine Bewerbung für die Stellenanzeige durch den Stellensuchenden ist.

Ebenso stellen Karriereseiten von Arbeitgebern, auf denen Stellenanzeigen veröffentlicht werden, keine Jobbörse dar, da diese Arbeitgeber-Jobbörsen nur Stellenangebote für ihr eigenes Unternehmen und nicht für Dritte veröffentlichen.

Folgende Formen der Online-Jobbörse werden unterschieden:

Allgemeinen Jobbörsen

Im Gegensatz zu den speziellen Jobbörsen schränken die allgemeinen Jobbörsen die Stellenanzeigen in Bezug auf Branche, Beruf, Region, Funktion oder Anbietergruppe nicht ein. Aus diesem Grund haben die allgemeinen Jobbörsen auch die meisten Stellenangebote und die meisten Nutzer.

Mit Hilfe spezieller Suchtechnologien können Bewerber die Suchergebnisse nach eigenen Bedürfnissen auswählen und relevante Ergebnisse anzeigen.

Egal, ob es sich um Lehrstellen, Einstiegsjobs, Praktika oder Vollzeitjobs handelt, Jobbörsen im Internet bieten die volle Auswahl. Es gibt auch eine große Auswahl an Jobs für deutschsprachige Fachkräfte im Ausland, Saisonjobs oder Teilzeitjobs, angefangen von der Arbeit als Praktikant über die freiberufliche Tätigkeit bis hin zum berühmten Minijob für 450 Euro. Aber manchmal muss man wissen, wo und wie man sucht.

Die beliebtesten Jobportale:

  • StepStone
  • Indeed.de
  • XING Stellenmarkt
  • Monster Deutschland
  • LinkedIn
  • meinestadt.de
  • Arbeitsagentur
  • Jobstairs.de
  • Stellenanzeigen.de
  • Jobware

Rekrutierung neuer Mitarbeiter durch Jobbörsen

Stellenanzeigen verschiedener Unternehmen werden in Jobbörsen veröffentlicht. Jobbörsen finden Sie sowohl als separate Kategorie in Printmedien als auch im Internet als Online-Jobbörsen und auf Firmenkontaktmessen. 

In der heutigen Sprache wird der Begriff Jobbörse jedoch in der Regel mit einer Online-Plattform in Verbindung gebracht, auf der eine Vielzahl von Stellenanzeigen geschaltet werden.

Die Kosten für Jobbörsen werden in der Regel nur von Arbeitgebern für die Platzierung von Anzeigen übernommen. Online-Jobbörsen sind für Arbeitsuchende in der Regel kostenlos. Jobbörsen bieten häufig auch Tipps und Informationen zu Berufen, Karrieren und Bewerbungen. Einige Jobbörsen sind auch auf bestimmte Branchen, Berufsgruppen oder geografische Gebiete spezialisiert.

Online-Jobbörsen werden von Arbeitgebern als Mittel für Personalmarketing und -rekrutierung verwendet und gelten heute als das effektivste Medium für die Rekrutierung neuer Mitarbeiter. Diese können einfach und schnell Stellenanzeigen schalten.

Meta Jobbörsen

Neben den großen Jobbörsen gibt es auch Metasuchmaschinen, die mehrere Jobbörsen gleichzeitig nach passenden Stellenanzeigen durchsuchen. Die Suche beschränkt sich nicht nur auf Deutschland, sondern auch auf andere Ländern.

Aber suchen Sie nicht nur in den bekannten und großen Jobportalen, sondern auch in den weniger bekannten Jobbörsen, denn vielleicht finden Sie dort den richtigen Job.

Meta-Jobbörsen basieren auf automatisierten Suchvorgängen, bei denen Stellenanzeigen von bestimmten Jobbörsen durchsucht und in einem Suchindex bereitgestellt werden. Der Link wird dann zu der ursprünglichen Stellenanzeige hergestellt, die in der von der Meta-Stellenbörse gesuchten Stellenbörse veröffentlicht wurde. Meta-Jobbörsen sind daher keine eigenständigen Jobbörsen, da die Stellenanzeigen bereits in einer anderen Jobbörse im Internet erschienen sind.

Jobsuchmaschinen müssen von einer Meta-Jobbörse unterschieden werden. Hierbei handelt es sich um ein Internetangebot, das neben Jobbörsen auch Unternehmenswebsites und andere Internetportale nach verfügbaren Stellen durchsucht. Im Gegensatz zu allgemeinen Suchmaschinen wie Google oder Bing verwenden Job-Suchmaschinen spezifische Analysen, um die Herkunft von Stellenanzeigen zu ermitteln oder job- und jobspezifische Bezeichnungen auf Basis einer semantischen Analyse zu vergeben.

Spezialisierte Jobbörsen

Jobbörsen die sich auf bestimmte Berufs-Nischen spezialisiert haben, unterscheiden sich von allgemeinen Jobbörsen durch Spezialisierung auf bestimmte Branchen. Seit 2014 gibt es auch spezielle Jobbörsen mit Funktionserweiterungen, beispielsweise haben Xing und Companize Insiderinformationen über die werbenden Arbeitgeber.

Mikro Jobbörsen

Ein relativ neuer Trend ist der Microjob-Markt. Mitglieder haben die Möglichkeit, kleine Jobs – sogenannte „Gigs“ – anzubieten und zu kaufen.

Der erste Microjob-Austausch war die US-amerikanische Site Fiverr, die 2010 gestartet wurde und nun von Alexa als die 177 am häufigsten besuchte Site eingestuft wird. Die Jobs „Gigs“ kosten in der Regel 5 Euro und bieten kleine Dienstleistungen.

Häufig gestellte Fragen:

Jobbörse was passt zu mir?

Was macht die Jobbörse?

Welche Jobbörse für Ingenieure?

Welche Jobbörse ist die Beste?

Welche Jobbörse ist gut?

Welche Jobbörse für Führungskräfte?

Welche Jobbörse für IT?

Welche Jobbörsen gibt es?

Welche Jobbörsen nutzen Unternehmen?

Welche Online Jobbörse ist die beste?

Jobbörse welcher Beruf passt zu mir?